• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Allgemein | 19.03.2018

Mainz-Bingen: Kinder pflanzen 300 Bäume für den Klimaschutz

Am Samstag, den 17. März wurden im Rahmen der Kinder- und Jugendinitiative „Plant for the Planet“ 300 Bäume am Ober-Olmer Wald unweit des Finther Flugplatzes gepflanzt. Die Bäume wurden von ca. 85 Kindern aus insgesamt 43 Schulen gepflanzt, die mit dem Thema „Klimaschutz“ am Vormittag bei Vorträgen und Workshops in der Kreisverwaltung vertraut gemacht wurden. Hintergrund der Aktion ist dabei der Gedanke, durch das Pflanzen neuer Bäume, die ihrerseits durch Photosynthese zum Abbau des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid (CO2) beitragen, einen Beitrag zu den Klimaschutzbemühungen des Landkreises und Bundes zu leisten. Ein Großteil der Teilnehmer im Alter zwischen 10 und 12 Jahren kam dabei aus dem Landkreis Mainz-Bingen, sowie in kleinerer Anzahl aus umliegenden Landkreisen und Städten. Nach Rückkehr in die Kreisverwaltung, folgten auf die Pflanzaktion weitere Workshops und Vorträge, ehe die Teilnehmerinnen und Teilnehmer offiziell zu „Kinderklimabotschaftern“ ernannt wurden. Besondere Erwähnung sollte hierbei die Tatsache finden, dass die gesamte Aktion, d.h. die Workshops und Vorträge selbst von Kindern und Jugendlichen abgehalten wurde. Landrätin Dorothea Schäfer, sowie der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf ließen es sich nicht nehmen, die Kinder und Jugendlichen bei der Baumpflanzaktion zu besuchen und auf die Wichtigkeit Ihres Engagements aufmerksam zu machen.

Gesponsert wurde die Aktion des Umwelt- und Energieberatungszentrums (UEBZ) der Kreisverwaltung Mainz-Bingen von Boehringer Ingelheim, dem Rhein-Nahe-Verkehrsverbund, sowie Landesforsten und Revierförster Jürgen Koch.