• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Fahrradsommer & STADTRADELN im Landkreis Mainz-Bingen 2017 – Kampagne von Landkreis und Kommunen wirbt für das Fahrrad im Alltag

Das Fahrrad als umweltschonendes und gesundheitsförderndes Nahverkehrsmittel steht im Fokus der gemeinsamen Kampagne des Landkreises Mainz-Bingen und seiner Kommunen. Verschiedene Veranstaltungen und Kampagne im „Fahrradsommer“ sollen die Attraktivität des Fahrrads als Verkehrsmittel stärken und die Thematik verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken.

Der Landkreis Mainz-Bingen nimmt in diesem Jahr zum zweiten Mal an der bundesweiten Aktion Stadtradeln teil. Dem kreisweiten STADTRADELN haben sich zusätzlich die Stadt Bingen und die Verbandsgemeinde Bodenheim STADTRADEL-Kommunen angeschlossen. Zeitgleich wird auch die Stadt Ingelheim ins Stadtradeln starten. 

Bei STADTRADELN handelt es sich um einen bundesweiten Wettbewerb des Klimabündnis, bei dem es darum geht, in den angemeldeten Kommunen über einen Zeitraum von drei Wochen so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die gefahrenen Kilometer können im Internet oder über eine App eingetragen werden und zählen zum Gesamtergebnis der jeweiligen Kommune. Der Wettbewerbsgedanke dient dabei als spielerische Komponente, um die Teilnehmer dazu anzuhalten, noch mehr Strecke mit dem Rad zurückzulegen, um ein besseres Ergebnis als andere Teilnehmer oder Kommunen in der Endabrechnung vorzulegen. Dabei ist auch möglich, dass sich die Teilnehmer in Teams zusammenfügen, deren Ergebnis separat aufgeführt wird. Mitmachen kann jeder, der in den teilnehmenden Kommunen oder im Landkreis wohnhaft ist, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört.

Das Ziel der Kampagne ist die Radverkehrsförderung und die Vermittlung von deren positiven Auswirkungen auf die Ziele des Klimaschutzes: Vereinfacht: Jeder Kilometer auf dem Fahrrad spart Treibstoff und CO2. Neben den STADTRADELN-Kampagnen finden auch weitere Einzelaktionen statt. Eine Auswahl der bisher angemeldeten Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der beigefügten Tabelle. Der Landkreis, sowie die beteiligten Kommunen und Vereine, erhoffen sich eine rege Teilnahme bei der kreisweiten STADTRADELN-Kampagne, sowie bei den Veranstaltungen des Fahrradsommers Mainz-Bingen. Rückfragen können Sie an die jeweiligen Organisatoren der Initiativen richten (siehe Tabelle). Bei Fragen und Anregungen zum „Fahrradsommer“ und zum kreisweiten STADTRADELN können Sie sich an die Organisatoren des Fahrradsommers wenden, den Klimaschutzmanager und den ehrenamtlichen Klima- und Umweltschutzbeauftragten des Landkreises Mainz-Bingen (Hilmar Andreas Holland; holland.hilmar-andreas@mainz-bingen.de; Tel: 06132-787-2176; Georg Leufen-Verkoyen; Leufen-Verkoyen.Georg@mainz-bingen.de). Hierbei ist es immer noch möglich, Veranstaltungen rund ums Fahrrad in das Programm des Fahrradsommers aufzunehmen.

Aktuelles

Startschuss zur STADTRADELN-Kampagne

Am vergangenen Sonntag fiel der Startschuss zur diesjährigen STADTRADELN-Kampagne. Ab jetzt gilt es so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zum Wohle des Klimas zurückzulegen.

Weiterhin möchten wir auf den diesjährigen STADTRADLER-Star Arnim Backofen aufmerksam machen. Herr Backofen ist begeisterter Radfahrer und hat sich bereiterklärt während des Aktionszeitraums komplett auf das Auto als Verkehrsmittel zu verzichten. Er nimmt damit eine Vorbildfunktion für die Stadtradler/innen im Landkreis ein.

Sollten Sie noch nicht beim Stadtradeln registriert sein, so ist dies immer noch möglich auf www.stadtradeln.de oder klicken Sie einfach hier. Bei Fragen zur Anmelden wenden Sie sich einfach an den Klimaschutzmanager des Landkreises, Hilmar Andreas Holland (Tel: 06132-787-2176; E-Mail: holland.hilmar-andreas@mainz-bingen.de).

Treten am 4. Juni kräftig in die Pedale: Landrat Claus Schick (4.v.r.), Erster Kreisbei-geordneter Adam J. Schmitt (5.v.r.) und Bürgermeister der Verbandsgemeine Bo-denheim Dr. Robert Scheurer (rechts) gaben den Startschuss für die bundesweite Klimaschutz-Kampagne Stadtradeln. Bis zum 24. Juni wird das Fahrrad als klima- und umweltschonendes Verkehrsmittel in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt wer-den. Als Stadt-Radelstar wird Arnim Backofen (4.v.l.) im Aktionszeitraum sogar gänz-lich auf das Auto verzichten. Außerdem mit dabei: Jürgen Saurwein (3.v.r.), Ver-triebsdirektor Sparkasse Rhein-Nahe, die die Kampagne mit 500 Euro sponsort so-wie die Klimaschutzmanager des Kreises, Hilmar Holland (5.v.l.) und der Verbands-gemeinde Bodenheim, Markus Forschner (2.v.r.). Matthias Eberlein (links), Diana Heck (2.v.l.) und Frank Alsdorf (3.v.l.) von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen werden tatkräftig auf dem Rad etwas für den Klimaschutz tun.

STADTRADLER-Star-Blog

Der diesjährige STADTRADLER-Star des Landkreises Mainz-Bingen führt über Aktionszeitraum einen STADTRADELN-Blog. Zum Öffnen des Blogs, klicken Sie einfach hier.

Anmeldung beim STADTRADELN ab sofort möglich!

Ab sofort können sich Teilnehmer und Teams beim STADTRADELN anmelden. 

Den diesjährigen STADTRADELN-Internetauftritt finden Sie direkt hier.

Zum Registrieren eines neuen kostenlosen Teilnehmer-Accounts klicken Sie hier.

Wenn Sie bereits einen aktiven STADTRADELN-Account aus dem Vorjahr haben, können Sie sich hier einloggen und Ihr Team wählen.

Wir haben bereits einige Teams für Sie angelegt. Wenn Sie Hilfe beim Anmelden eines Benutzerkontos brauchen oder ein eigenes Team anlegen möchten, kontaktieren Sie einfach den Klimaschutzmanager des Landkreises Mainz-Bingen, Hilmar Andreas Holland (holland.hilmar-andreas@mainz-bingen.de; Tel: 06132-787-2176).

Sponsor

Die diesjährige Kampagne Fahrradsommer Mainz-Bingen und die Aktion STADTRADELN wird großzügig gesponsert durch die Sparkasse Rhein-Nahe.

 

 

Terminplan zu allen Veranstaltungen im Fahrradsommer

Flyer zum Fahrradsommer

 Der diesjährige Flyer kann hier heruntergeladen werden.