• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Allgemein | 28.05.2019

Die Entwicklung von Rheinland-Pfalz mitgestalten

Seit Mitte Februar läuft der Dialogprozess #RLP2030 zur Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie Rheinland-Pfalz. Auf www.rlp2030.de können Bürger*innen Ihre Anregungen, Impulse und Kommentare zur Nachhaltigkeitsstrategie des Landes einbringen. Die Strategie ist das zentrale Steuerungsinstrument der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung und wird alle vier Jahre überarbeitet. Ziel des Dialogprozesses ist es, die Kommentare und Anliegen aus der Zivilgesellschaft zu sammeln und mit in die Fortschreibung einfließen zu lassen. Der Beteiligungszeitraum endet am 31. Oktober 2019. Im Anschluss daran werden Empfehlungen und Handlungsfelder abschließend zusammengefasst und dem zuständigen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau übergeben. Das Projekt wird umgesetzt von ELAN e.V. als Projektträger der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeit West (RENNwest).