• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Allgemein | 13.06.2019

Radtour: Mit Fahrrad und E-Bike von Bodenheim nach Bingen

Seit letzter Woche heißt es beim „Stadtradeln“ wieder kräftig in die Pedale treten, möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad zurückzulegen und damit ein Statement für den Klimaschutz zu setzen. Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen, die zum vierten Mal an der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ teilnimmt, lädt am Samstag, 15. Juni, ein zur gemeinsamen Fahrrad- und E-Biketour.

Teilnehmen können alle, die Spaß am Radfahren haben. Die Tour findet in Kooperation mit den Verbandsgemeinden Bodenheim und Nieder-Olm sowie der Stadt Bingen statt, durch deren Hügellandschaft die Tour führt.

Start ist um 9.45 Uhr an der Bushaltestelle am Bahnhof in Bodenheim. Von dort aus geht es zum ersten Zwischenstopp auf Gill's Weidenhof in Bodenheim. Ab etwa 10.30 Uhr bewegt sich die Tour dann über Teile der Amiche- und der Selztal-Radroute nach Nieder-Olm. Gegen 11.30 Uhr erhalten die Radsportler die Gelegenheit das neue Holzhackschnitzel-Biomasse-Heizwerk am Schulzentrum Nieder-Olm zu besichtigen.

Um 12 Uhr geht es weiter in Richtung Stadecken-Elsheim. Dort kann man sich bei der 50-Jahrfeier für die Weiterfahrt nach Bingen stärken. Über den Selztalradweg geht es dann ab etwa 14 Uhr über Ingelheim weiter nach Bingen. Teilnehmer, die sich ab Ingelheim zur Tour gesellen wollen, sollten entsprechend am Selztalradweg auf die Tour warten. Die Tour wird voraussichtlich um 15 Uhr am Kulturufer in Bingen enden.Dort wird es nochmal Gelegenheit geben, sich im Paulaner Biergarten am Kulturufer Bingen für die Rückfahrt zu rüsten. Die E-Bike-Akkus können derweil an der hiesigen Gepäck- und Ladestation aufgeladen werden. Wer nicht mehr zurück radeln möchte, kann die Rückfahrt per Zug über den Bahnhof Bingen gestalten oder einen ganz individuellen Rückweg planen. Insgesamt wird an dem Tag eine Gesamtstrecke von 43 Kilometernzurückgelegt. Größtenteils ist man auf Feldwegen unterwegs. Es ist dabei auch möglich, nur kleinere Teilstrecken mitzufahren und beispielsweise erst bei einem der genannten Zwischenstopps dazu zu stoßen. 

Mit der Fahrradtour im Rahmen der Kampagne „Stadtradeln“ soll für das Fahrrad sowie E-Bike als umwelt- und klimafreundliches Verkehrsmittel geworben und auf die regionale Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht werden. Eine Anmeldung wird benötigt. Die Tour findet ab einer Mindestteil-nehmeranzahl von 10 Personen statt. Anmelden können sich Interessierte bis Mittwoch, 12. Juni. Fahrräder, E-Bikes und Ausrüstung müssen mitgebracht werden und jeder haftet selbst für sich. Anmeldung nehmen die Koordinatoren der Kampagne gerne entgegen.

Infokasten

Koordinatoren der Kampagne „Stadtradeln“

• Landkreis Mainz-Bingen: Klimaschutzmanager Hilmar Andreas Holland, E-Mail: holland.hilmar-andreas@mainz-bingen.de; Telefon: 06132/787-2176 und der ehrenamtlicher Umwelt- und Klimaschutzbeauftragter Georg Leufen-Verkoyen, E-Mail: leufen-verkoyen.georg@mainz-bingen.de

• Stadt Bingen: Michael Kloos, E-Mail: michael.kloos@bingen.de; Telefon: 06721/9707-77

• Verbandsgemeinde Bodenheim: Klimaschutzmanager Markus Forschner, E-Mail: klimaschutz@vg-bodenheim.de; Telefon: 06135/72-125

• Verbandsgemeinde Nieder-Olm: Jana Brandstäter, E-Mail: jana.brandstaeter@vg-nieder-olm.de; Telefon: 06136/69-204