• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Allgemein | 06.11.2019

KlimaDialog Ingelheim - Gemeinsam für den Klimaschutz am 07.11.2019

Klimaschutz und Wohnen sowie nachhaltiger Konsum sind die Schwerpunktthemen des nächsten KlimaDialogs am 7. November 2019 zu dem die Stadtverwaltung Ingelheim alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich einlädt. Die Auswirkungen des Klimawandels und die Handlungsmöglichkeiten jedes Einzelnen werden in zwei interaktiven Diskussionsrunden mit allen Beteiligten erörtert und kommuniziert, mit dem Ziel den Klimaschutz in Ingelheim weiter zu forcieren.

Die Bewältigung und Gestaltung des globalen Klimawandels sind zentrale ökologische, soziale und wirtschaftliche Herausforderungen des 21.ten Jahrhunderts. Die Hauptursachen der Erderwärmung liegen im wachsenden Energieverbrauch und den damit verbundenen CO₂ ‐Emissionen. In der Stadt Ingelheim haben Klimaschutz und Klimaanpassung bereits eine lange Tradition und sind im städtischen Leitbild 2022 verankert. „Der Klimaschutz ist uns ein besonderes Anliegen und spielt eine zentrale Rolle in der zukünftigen Entwicklung unserer Stadt“, so Oberbürgermeister Ralf Claus. Um die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen sind alle gefordert und nur gemeinsam können die städtischen und globalen Klimaschutzziele erreichet werden. Der KlimaDialog stellt dabei eine neue, interaktive Plattform dar, um sich mit allen Beteiligten über die Auswirkungen des Klimawandels und die Handlungsmöglichkeiten jedes Einzelnen auszutauschen und neue Ideen zu kommunizieren. „Wir wollen Politik, Verwaltung und alle Bürgerinnen und Bürger in den Prozess noch stärker einbinden und mit allen Beteiligten in einen interaktiven Dialog zum Klimaschutz treten, um den Klimaschutz in Ingelheim gemeinsam voranzutreiben“, erklärt Claus. 

Der KlimaDialog findet am Donnerstag, den 7. November 2019 von 17 bis 19 Uhr im Weiterbildungszentrum (WBZ, Raum 108) statt. Professor Oliver Türk von der Transferstelle Bingen (TSB) wird einen Impulsvortrag zu den Vorgängen der Vergangenheit, der Gegenwart und den zukünftigen Bestrebungen der Stadt Ingelheim halten. Im Anschluss daran werden die Themenschwerpunkte Klimaschutz und Wohnen sowie Konsum in „Break out sessions“ fachspezifisch in Kleingruppen bearbeitet und diskutiert.

Für weitere Informationen zum städtischen Klimaschutz und zur Klimaanpassung sowie zur Veranstaltungsreihe KlimaDialog stehen die beiden Klimaschutzmanager Elisa Michel-Karacic und Georg-Leufen-Verkoyen telefonisch unter 06132 782 203/319 oder per E-Mail unter elisa.michel-karacic@ingelheim.de sowie georg.leufen.verkoyen@ingelheim.de zur Verfügung.

Quelle: Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein