• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Allgemein | 14.06.2018

Stadtradeln Blog 3: Stadtradler-Star Katja Skambraks

Jetzt sind die drei Wochen ohne Auto fast rum und das Wetter hat es echt gut mit mir gemeint. Auf den Wegen und Straßen, die ich gefahren bin, hat es nie geregnet! Die Fahrten zur Arbeit mit dem Fahrrad haben viel Spaß gemacht. Das werde ich auch weiterhin im Sommer machen. Das Einkaufen mit dem Fahrrad finde ich ein bisschen schwierig. Kleine Einkäufe sind ok. Die habe ich auch schon vorher mit dem Fahrrad erledigt. Aber die richtig Großen gestalten sich eher schwierig. Da werde ich doch ab und an aufs Auto ausweichen.

Diese Woche ist mit in Mainz aufgefallen, dass es wenig Fahrradabstellmöglichkeiten gibt. Zum Beispiel am Brand. Da habe ich nur zwei Fahrradständer gesehen. Die waren natürlich voll. An vielen Mauern steht auch: „Fahrräder abstellen verboten“ Kann ich ja verstehen, aber vielleicht können dann mehr Fahrradständer aufgestellt werden?

Aber im Großen und Ganzen war es eine schöne Zeit. Auch Autofahrer achten jetzt irgendwie mehr auf Fahrradfahrer. Das fand ich echt toll. Da wird nicht mehr so oft die Vorfahrt genommen oder noch schnell überholt. Weiter so!

Ein bisschen Schade war, dass bei uns in Bodenheim nur 18 Fahrer im Team sind. Bodenheim hat über 8.000 Einwohner und ich sehe viele mit dem Fahrrad fahren. Warum meldet sich dann kaum eine für so eine Aktion an?

Ich möchte mich noch ganz herzliche Bedanken für diese Möglichkeit etwas für den Klimaschutz zu tun. Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei. Vielleicht nicht als Stadtradler-Star, aber ganz sicher bei der Aktion.

Katja Skambraks