• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Allgemein | 26.06.2018

Stromberg vermeidet über 3 Tonnen CO2 mit dem Klima-Coach der Energieagentur

Die Verbandsgemeinde Stromberg hat mit großem Erfolg den CO2-Einspar-Wettbewerb „Klima-Coach“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz durchgeführt.

Bürgermeisterin Frau Denker zeichnet Mitarbeiter/-innen der Verbandsgemeindeverwaltung Stromberg zur Teilnahme am Klima-Coach aus.

Stromberg, 26. Juni 2018: Die Verbandsgemeinde Stromberg hat mit großem Erfolg den CO2-Einspar-Wettbewerb „Klima-Coach“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz durchgeführt. Verbandsgemeinde-bürgermeisterin Anke Denker zeichnete dafür nun die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung aus, die in den vier Wettbewerbswochen von Mitte April bis Mitte Mai über 3.400 Kilogramm CO2 vermeiden konnten. Dies entspricht in etwa der Hin- und Rückfahrt fast bis nach Kapstadt mit einem durchschnittlichen Mittelklassewagen. „Eine tolle und beachtliche Leistung“, freute sich Claudia Lill, Referentin bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz, die den Wettbewerb organisatorisch und fachlich begleitete.

In der Verbandsgemeinde Stromberg hatten sich 30 Kolleginnen und Kollegen – dies entspricht gut 80 Prozent aller Verwaltungsmitarbeiter -  in vier Teams zusammengefunden und sich im Wettbewerb ein spannendes Rennen beim Treibhausgassparen geliefert. Rund 650 Aktionen führten die Mitarbeiter durch: Sie nahmen die Treppe statt des Aufzugs, fuhren mit dem Fahrrad oder in Fahrgemeinschaften statt im  eigenen Wagen, halbierten ihren Kaffeekonsum, ernährten sich an einem oder mehreren Tagen in der Woche vegetarisch oder achteten einfach bewusst darauf, elektronische Geräte auszuschalten statt den Standby-Modus zu nutzen. „Ich bin stolz auf meine Mitarbeiter, denn Sie haben durch Ihre Teilnahme bewiesen, dass jede noch so kleine Maßnahme eine große Wirkung für den Klimaschutz entfalten kann. Vor allem, wenn man sie gemeinsam angeht! Ich hoffe, dass das CO2-Sparen auch nach der Aktion fleißig weitergeführt wird“, sagte Anke Denker, die Schirmherrin der Aktion war.

Die erfolgreichsten Teams und motiviertesten Teilnehmer erhielten im Rahmen einer Abschlussveranstaltung eine Klima-Coach-Urkunde und ein kleines Dankeschön-Paket, das von der Energieagentur Rheinland-Pfalz und der Verbandsgemeinde Stromberg zur Verfügung gestellt wurde. Viele Teilnehmer äußerten während der Auszeichnung, dass sie auch künftig klimabewusster leben möchten.

Neben der Verbandsgemeinde Stromberg nahmen 2017 bereits das Grün- und Umweltamt der Landeshauptstadt Mainz und die Stadtverwaltung Andernach am Klima-Coach Wettbewerb teil. 2016 hatten schon die Stadtverwaltung Kaiserslautern, das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz sowie die Kreisverwaltung Bad Kreuznach die Aktion durchgeführt. Diese positiven Beispiele motivieren inzwischen weitere öffentliche Verwaltungen, beim Klima-Coach-Wettbewerb teilzunehmen. Interessenten können sich bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz informieren und anmelden.

Nähere Informationen gibt es unter https://www.energieagentur.rlp.de/projekte/kommune/klima-coach/

oder bei Claudia Lill, Referentin Nachhaltigkeit und Suffizienz, Telefon 0631 20575-7144. Kontakt: klimacoach@energieagentur.rlp.de