• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Förderung des Klimaschutzmanagement der Landkreise durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Das „Integrierten Klimaschutzkonzeptes“ der Null-Emissions-Region Rheinhessen-Nahe und das Teilkonzept „Erschließung der verfügbaren Erneuerbare-Energien-Potentiale“ in den Ladkreisen Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen, hat die Kreisverwaltung Mainz-Bingen wurden unterstützt durch eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die Stellen der Klimaschutzmanager wurden anschließend geschaffen und ebenfalls gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (früher: Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit). Betraut mit der Umsetzung des Konzepts, ist der Klimaschutzmanager als zentraler Ansprechpartner für klimaspezifische, klimapolitische und energiespezifische Fragestellungen. 

Landkreis Mainz-Bingen:

Die Förderung erfolgte gemäß der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzmaßnahmen in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen. Mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit erfolgte die Förderung unter dem Förderkennzeichen 03KS7995 (Jahre 2015 bis 2018). Da Anschlussvorhaben wird gefördert unter dem Förderkennzeichen 03KS7995-1 (Jahre 2018 bis 2020).

Die Arbeit des Klimaschutzmanagers besteht aus fünf wesentlichen Aufgabengebieten:

  • Vernetzung mit Akteuren in der Region (mit den Nachbarlandkreisen, den VGs und Städten im Landkreis, sowie dem Gewerbe)
  • Umsetzung von kommunalen Klimaschutz- und energetischen Sanierungsprojekten (Planung und Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen an den Liegenschaften des Landkreises, sowie Unterstützung der Kommunen im Landkreis bei der Umsetzung von Projekten)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsarbeit zu den vorgenannten Themengebieten (u.a. Fahrradsommer, Stadtradeln und konsumspezifische Informationsveranstaltungen)
  • Fortführung der Energie- und Treibhausgasbilanz der kommunalen Liegenschaften der Kreisverwaltung
  • Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger, die Kommunen und das Gewerbe im Landkreis.

Weitere Informationen zur Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums finden Sie auf der Homepage der Nationalen Klimaschutzinitiative.