• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Leistung im Wind

Windenergie ist aus physikalischer Sicht nichts anderes als die in der Masse der bewegten Luft enthaltene kinetische Energie (Bewegungsenergie).

Die Leistung des Windes wird demnach maßgeblich durch die Faktoren Windgeschwindigkeit und Rotorradius bestimmt. Wie aus der oben aufgeführten Formale für die Windleistung ersichtlich ist handelt es sich hierbei um Funktionen ^3 und ^2.

Die Formel gibt zudem Aufschluss darüber wieso eine große Windenergieanlage mit großem Rotor besser ist als mehrere kleine. Der Grund liegt in der Quadratfunktion.

Weiterhin sagt die Formel aus das bei einer Verdopplung der Windgeschwindigkeit die Leistung verachtfacht wird. Verdreifacht sich die Windgeschwindigkeit wird die Leistung versiebenundzwanzigfacht. In diesem Umstand liegt die Begründung weshalb Windenergieanlagen bei Starkwind oft abgeregelt werden müssen. Sie produzieren dann schlicht zuviel Leistung.