• Herzlich willkommen!

    Die Klimaschutzmanager der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen setzen kommunale Klimaschutzprojekte um. Sie dienen als Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die Themen Klimaschutz und Energiewende. 

  • Kontaktieren Sie uns!

    Bei Fragen zum Thema Klimaschutz und zur Energiewende stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktadressen finden Sie hier. Weiterhin gibt es ein Kontaktformular auf der Homepage.

  • Kommunaler Klimaschutz

    Weitere Informationen zu den kommunalen Klimaschutzbemühungen der drei Landkreise finden Sie hier.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • Gefördert durch...

    ...eine Zuwendung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

  • News-Archiv

    In unserem News-Archiv finden Sie Meldungen zu vergangenen Aktionen und durchgeführten Maßnahmen. Klicken Sie einfach hier.

  • Förderung von Maßnahmen

    Sie suchen eine Förderung zu einer privaten Klimaschutz-Maßnahme oder für Ihre Kommune? Klicken Sie einfach hier.

  • Fragen?

    Wir liefern Informationen zu verschiedenen Themen im Faktencheck und unter den Rubriken Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien. Ihre Frage ist nicht dabei? Kein Problem: Melden Sie sich bei uns oder stellen Sie uns eine Frage für die monatliche Rubrik "Klimafrage"!

Alzey: Sporthalle der Gustav-Heinemann Realschule plus

Sporthalle der Gustav Heinemann Realschule plus
Alte Quecksilberdampfleuchte

Übersicht

Energieeinsparung [kWh/Jahr]34.560
CO2-Einsparung [kg/Jahr]19.010
Vermiedene Schwefeldioxidemissionen [kg/Jahr]                  11,1

Die Sporthalle der Gustav-Heinemann Realschule plus in Alzey wird nicht nur von der Schule und den Schulklassen genutzt, sondern dient darüber hinaus auch diversen Vereinen als Sportstätte. Zudem wird die Halle gern für Veranstaltungen genutzt. So fand im Jahr 2015 erstmalig die "Neue Energien Messe Alzey" statt.

Die Architektur der Sporthalle macht eine Leuchten-Aufhängungen im Bereich der Fachwerkbinderkonstruktion notwendig. Die Leuchten sind in einer Höhe von ca. 8,70m befestigt.

Zudem ist eine ballwurfsichere Leuchte erforderlich, da ebenfalls Ballspiele in der Halle betrieben werden. Die erforderliche Ausleuchtung liegt wie bei anderen Sporthallen oberhalb von 500 lx (Lux).

Die derzeitig installierten Quecksilberdampfstrahler mit einer Leistung von 400 Watt wurden gegen LED-Strahler getauscht. Derzeit sind 45 Strahler montiert die 1:1 getauscht wurden.

Die Maßnahme wurde im Jahr 2016 umgesetzt und abgeschlossen.

Gau-Odernheim: Sanierung der Realschule Plus

Übersicht

Energieeinsparung [kWh/Jahr]5.460
CO2-Einsparung [kg/Jahr]2.921
Vermiedene Schwefeldioxidemissionen [kg/Jahr]                1,75

 

Die Schulsporthalle in der Realschule plus, Gau-Odernheim wird derzeit über Langfeldleuchten als Einbauleuchten in einer Holzdecke ausgeleuchtet.

 

Diese 3-flammigen Einbauleuchten sind derzeit noch mit Leuchtstoffröhren ausgestattet, deren Haltbarkeit aufgrund der täglichen Nutzungsdauer sehr eingeschränkt ist. Die Leistung der derzeitig verwendeten Leuchtstoffröhren beträgt pro Leuchte 240 Watt (3 Röhren mit je 80 Watt).

 

Ein Austausch der Röhren ist zudem sehr aufwendig, da hierfür eine große Aufstiegshilfe installiert werden muss.

 

Eine Erneuerung der Röhren greift zudem in den Schulalltag ein sodass diese nur außerhalb der eigentlichen Sportzeiten getauscht werden können. Dies führt in der Folge dazu, dass meistens nicht alle Röhren intakt sind, wodurch die für den Sportbetrieb notwendige Hallen-Ausleuchtung von 500 lx (Lux) nicht immer gewährleistet ist.

 

Zur Verbesserung der Situation sollen die vorhandenen Leuchten in gleicher Anzahl gegen ballwurfsichere LED-Einbauleuchten ausgetauscht werden. Diese haben eine Leistung von 122 Watt.

 

Es erfolgt ein 1:1 Austausch, das bedeutet es werden 18 Leuchten mit Leuchtstoffröhren gegen 18 Leuchten mit LED ausgetauscht. Durch diese Maßnahme können jedes Jahr etwa 5.400 kWh Strom eingespart werden. Diese Menge entspricht dem Verbrauch eines durchschnittlichen 4-5 Personenhaushalts. Zudem werden durch diese Maßnahme jedes Jahr etwa 2,9 Tonnen CO2 eingespart.

 

Weiterhin kann davon ausgegangen werden, das die Halle nun jederzeit vollumfänglich ausgeleuchtet ist und zudem Wartungs- und Reparaturkosten eingespart werden können.

 

 

 

Vorher - Beleuchtungssituation im Jahr 2013
Nachher - Beleuchtungssituation nach Umstellung auf LED
Vorher - Beleuchtungssituation im Foyer aus dem Jahr 2013
Nachher - Beleuchtungssituation im Foyer im Dezember 2016
Vorher - Beleuchtungssituation Aula im Jahr 2013
Nachher - Beleuchtungssituation in der Aula im Dezember 2016
 

Sanierung der Beleuchtungsanlage in den Fluren des Erdgeschosses der Gustav-Heinemann-Realschule Plus in Alzey

Übersicht

Energieeinsparung [kWh/Jahr]13.718
CO2-Einsparung [kg/Lebensdauer der Anlage]162.000
                 
BauherrLandkreis Alzey-Worms

Planungsbeteiligte

Elektroplanungsbüro Stollwerk & Lehmann GbR

Ausführende Firmen

Wieland & Schultz Kaiserslautern GmbH, Rodenbach

Die Flure im Erdgeschoss der Gustav-Heinemann-Realschule plus in Alzey wurden durch eine Sanierung der technisch veralteten Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren auf die moderne und hocheffiziente LED Technik umgestellt und so an den derzeitigen Stand der Technik angepasst. Die moderne Beleuchtung verbraucht nun nur noch ein Bruchteil der Vorherigen und spart so neben CO2 auch bares Geld für den Landkreis. So lag der Stromverbrauch der alten Beleuchtung bei etwa 22.242 kWh/Jahr. Die neue Anlage reduziert diesen Verbrauch um 13.718 kWh/Jahr.

Ursprünglich war beabsichtigt die Leuchten im Rahmen einer Brandschutzertüchtigung der Flurdecken zu montieren. Aufgrund von bautechnischen Schwierigkeiten bei den Brandschutzdecken kam es zu zeitlichen Verzögerungen, wodurch die Montage der LED Leuchten trotz Laufzeitverlängerung durch den Projektträger Jülich (PtJ) im Rahmen der Bundesförderung durch das Bundesumweltministerium vorgezogen werden musste. Die LED Leuchten waren am 13.12.2016 fertig montiert. Die Arbeiten an den Brandschutzdecken sind zurzeit in der Ausführung und werden bis zu den Sommerferien abgeschlossen sein.

Ein Update erfolgt nach Abschluss der Arbeiten.

 

 

 

Intelligente Straßenbeleuchtung in Alzey

Pilotprojekt am Wartbergstadion: Die LED´s leuchten nur mit voller Kraft, wenn die Sensoren in den Leuchten Bewegung durch einen Verkehrsteilnehmer wahrnimmt. Ansonsten wird nachts die Leuchtkraft auf 10% abgesenkt.
Quelle: Allgemeine Zeitung vom 16.06.2017

Intelligente Beleuchtung – ein weiterer Schritt in Richtung innovative Stadt. Denn die LED-Spots leuchten nur dann mit voller Kraft, wenn sie gebraucht werden. „Das funktioniert wie ein Bewegungsmelder“, erklärt e-rp-Projektleiter Bernd Dietrich. „Die Masterleuchte am Anfang der Straße registriert den Verkehrsteilnehmer per Infrarot und gibt ein Signal an die anderen Leuchten weiter.“ Und wenn niemand auf dem Kettenheimer Weg unterwegs ist, ist für die Lampen Sparflamme angesagt. Dann leuchten sie mit lediglich zehn Prozent ihrer Leistung. „Das ist die Zukunft der Stadtbeleuchtung“, prophezeit Dietrich. Alzey ist dabei Vorreiter. Denn einen kompletten Straßenzug mit intelligenten Leuchten, das sei auf Landesebene einmalig. Wenn nicht sogar bundesweit, wie der zuständige Projektleiter der Stadtverwaltung, Marco Fitting, mutmaßt.

Quelle: Allgemeine Zeitung vom 16.06.2017

Geplante Sanierungsmaßnahmen

Der Landkreis Alzey-Worms wird auch im Jahr 2017 mit den Sanierungen der Innenbeleuchtung mittels LED-Technik fortfahren. Es wurde bereits Förderanträge für folgende Liegenschaften im Landkreis Alzey-Worms gestellt:

  • Gustav-Heinemann-Realschule Plus, Alzey
  • Berufsbildende Schule, Volkerschule, Alzey
  • Turnhalle des Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums sowie des Schulzentrums in Wörrstadt
  • Verwaltungsgebäude - Kreishaus, Alzey
  • Verwaltungsgebäude - Kreishaus, Außenbeleuchtung, Alzey

Die Bewilligung für die Sanierung des Kreishauses ist bereits eingegangen. Die Umsetzung der Maßnahmen soll im Jahr 2017 abgeschlossen werden.